Link: Startseite LechtalLink: Startseite Lechtal 

Kaisertal

Idylle im Kaisertal Der Eingang ins Kaisertal

Obwohl es mit dem Auto gut zu erreichen ist, liegt Kaisers doch am Ende der … Straße :-)
Schon die Anfahrt lässt die richtige Stimmung traumhafter Natur aufkommen; der Ort selbst wirkt entsprechend ruhig; fast wie in der Vergangenheit versunken (bei nur ca. 80 Einwohnern ist das auch nicht erstaunlich). Dabei braucht man sich nicht zu verstecken, denn die Häuser sind gut erhalten und liebevoll gepflegt. Die Kirche bildet dazu den – im wahren Wortsinn – krönenden Abschluss. Dahinter erschließt sich eine interessante Bergregion, die mit zwei einsamen Tälern beste Wandermöglichkeiten bietet: das Almajurtal und das Kaisertal.


Wegbeschreibung

Der Weg ins Kaisertal)

Direkt aus einer Spitzkehre unterhalb der Kirche führt ein enges Sträßchen ein Stück aus dem Dorf hinaus zum kleinen Wanderparkplatz am Eingang des Kaisertals; auf ca. 1.480 m ein idealer Startpunkt.
Das Tal geradeaus entlang führt ein zunächst sanft ansteigender breiter Weg. Nach einer Stufe – hier werden auf kurzer Strecke 80 Höhenmeter in 2 Kehren überwunden – verläuft er weiter gleichmäßig ansteigend ohne Auffälligkeiten (wenn man vom Glück, eventuell Murmeltiere in den seitlichen Hängen zu entdecken, absieht) bis zur Kaiseralpe auf knapp 1.700 m Höhe (Bewirtschaftung lt. Wegweiser: »Milchtrinkstube« …; Ruhetag Mittwoch).
Tourengänger nehmen ab dort den heftigen Anstieg zum Kaiserjochhaus (2.310 m) in Angriff.

Laufzeiten

Für den Aufstieg haben wir zuletzt 55 Min. benötigt; nach der Rast ging es in 45 Min. bergab.
Hinweis: Wir schätzen uns als zügige Marschierer ein. Selbstverständlich können diese Zeiten nach persönlichen und örtlichen Gegebenheiten variieren und sollen nur ein Anhaltspunkt sein.


Impressum
© 2009 (all rights reserved): 
zuletzt geändert: 05.09.2009