Link: Startseite LechtalLink: Startseite Lechtal 

Grünauer Höhenweg

Blick vom Aussichtspunkt hoch über Elbigenalp Blick vom Aussichtspunkt hoch über Elbigenalp

Immer wieder sind wir auf der Suche nach Wanderwegen, die irgendwelche Besonderheiten bieten, aber trotzdem »vor der Haustür« liegen. Wenn dann noch die Länge passt und die Höhenmeter nicht zu anstrengend werden, ist alles bestens. Genau unsere Anforderungen erfüllt dieser Weg.

Aus Elbigenalp entfällt eine Auto-Anfahrt, die Ausblicke aus der Höhe auf den Ort sind prächtig, der Anstieg ist überschaubar und als Rundweg ist die Streckenplanung sowieso optimal. Und: wie wir selbst erfahren haben, kann man diese Wanderung auch bei Dauerregen in Angriff nehmen :-)


Wegbeschreibung

Der Grünauer Höhenweg

Der Weg beginnt an der Nikolausbrücke in Elbigenalp auf 1030 m Höhe. Je nach Lust und Laune kann man zuerst bergauf und dann bergab und flach gehen (so wie wir) oder sich eben andersherum flach beginnend auf den Weg machen. Wir beschreiben unsere Wahl und überqueren die Nikolausbrücke.
Vom Radweg Richtung Grünau zweigt nach ca. 200 m ein Forstweg links ab. Steil bergan gelangt man nach ca. 10 Min. zu einem schönen Aussichtspunkt über Elbigenalp mit Einblick in das Bernhardstal. Wir folgen dem Weg noch ca. 200 m bergauf, bis wieder links an einer Ruhebank ein markierter Steig abzweigt. Dieser zieht sich ca. 450 Streckenmeter schräg den Hang hinauf. Zeitweise ist der Weg recht schmal und dabei steinig und steil (daher – aber auch nur wegen dieser kurzen Stelle! – ist die Tour nicht unbedingt für kleinere, unruhige Kinder zu empfehlen). Fast jeder Schritt bietet hier neue und sehr schöne Tiefblicke.
Nach einiger Zeit erreicht man an der höchsten Stelle des Rundweges (1195 m) wieder einen breiteren Forstweg, auf dem es nun zuerst flach und später leicht bergab durch wunderbaren Wald voran geht. Weitere ca. 1.100 Meter später erreichen wir in einer Spitzkehre den geteerten Weg zur Grießbachalm. Ihm folgen wir bergab bis zum Parkplatz Grießbachalm.
Von dort geht es nun immer dem linken Weg folgend zwischen den Häusern des Weilers Untergrießau hindurch auf einer schmalen, verkehrsarmen Straße zur oberen Grießauer Brücke und von dort auf dem Lechtal-Radweg zurück zum Ausgangspunkt an der Nikolausbrücke.

Laufzeiten

Für den Rundweg haben wir zuletzt genau 2 Stunden benötigt.
Hinweis: Wir schätzen uns als zügige Marschierer ein. Selbstverständlich können diese Zeiten nach persönlichen und örtlichen Gegebenheiten variieren und sollen nur ein Anhaltspunkt sein.


Impressum
© 2010 (all rights reserved): 
zuletzt geändert: 12.12.2010